Haben Krampfadern eine Heilung?

Die Krampfadern sind beschädigte Venen, die ihre Funktion nicht zufriedenstellend erfüllen, wodurch das Blut angesammelt wird, was zu einem Gefühl von Gewicht, Schmerz und Unbehagen insbesondere in den Beinen führt. Obwohl es sehr gute Behandlungen für Krampfadern gibt, gibt es immer noch kein Wundermittel für die Krankheit.

Wichtig ist, dass der Patient, der Krampfadern hat, weiß, dass es nicht ausreicht, nur diejenigen zu eliminieren, die er hat, sondern dass es auch notwendig ist, die Entstehung anderer zu vermeiden. Es reicht also nicht aus, die Behandlung richtig zu verfolgen und dann nicht die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um den Einbau neuer Krampfadern zu vermeiden, denn dann werden sie wiederkehren.

Um Krampfadern zu beseitigen, gibt es Behandlungen wie Sklerotherapie, Laser und Chirurgie. Um zu verhindern, dass neue Krampfadern in Ihre Beine gelangen, müssen Sie jedoch einige Tipps beachten, wie:

Sitzen Sie nicht lange, stehend oder mit gekreuzten Beinen;

  • Tragen Sie immer elastische Kompressionsstrümpfe vom Typ Kendall;
  • Übung und
  • Hab ein gutes Futter.

Hausmittel, die die Blutzirkulation erleichtern, wie Rosskastanie und Ananas, können bei der Bekämpfung von Krampfadern helfen und haben keine Kontraindikationen.

Hier erfahren Sie, wie Sie mit indischen Nüssen die Durchblutung bekämpfen können.