Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt ist eine Art von Gewalt, die im häuslichen Umfeld des Einzelnen oder im familiären Umfeld stattfindet. Häusliche Gewalt kann Kindesmisshandlung, Körperverletzung, Gewalt gegen Frauen, Gewalt gegen Frauen oder die Aufgabe von Personen, die als unfähig angesehen werden, sich selbst zu versorgen, beinhalten.

Diese Art von Gewalt findet zwischen Angehörigen derselben Familie statt und führt zur Zerstörung vieler Häuser.

Arten von häuslicher Gewalt

  • Körperliche Gewalt: Körperliche Aggression wird direkt ausgeführt und kann gegen jedes Mitglied der Familie gerichtet sein. Wenn körperliche Aggression konstant ist, manifestiert sich das Opfer normalerweise nicht, weil es sich vor dem Aggressor ängstlich und hilflos fühlt.
  • Psychologische Gewalt: Diese Art von Gewalt beinhaltet verbale Aggression, Bestrafung und Demütigung. Das Opfer fühlt sich gezwungen und entwickelt wahrscheinlich psychische Störungen.
  • Sozioökonomische Gewalt: Diese Art von Gewalt tritt auf, wenn der Angreifer vollständige Kontrolle über die Finanzen und persönlichen Besitztümer des Opfers hat. Es gibt normalerweise Drohungen und emotionale Erpressung.

Andere Faktoren wie Alkohol und Drogen können zur häuslichen Gewalt beitragen, da einige der Personen, die diese Substanzen einnehmen, dazu neigen, gereizter und aggressiver zu werden. Wenn ein Individuum das Kind von aggressiven Eltern ist, wird er oder sie diesem Verhalten folgen, interne Konflikte entwickeln, ein geringes Selbstwertgefühl haben und dazu neigen, häusliche Gewalt in seinem zukünftigen Zuhause zu fördern.

Was tun bei häuslicher Gewalt?

Wenn das Opfer eine Frau ist, muss sie sich an die Frauenpolizeistation in ihrer Stadt wenden und den Täter melden. Der Service ist kostenlos und läuft 24 Stunden am Tag. Alle Opfer häuslicher Gewalt sollten eine für ihren Schutz verantwortliche Stelle suchen, die die zur Lösung des Problems erforderliche Unterstützung anleitet und sucht.