Ist Tuberkulose Heilung?

Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit verursacht durch Mycobacterium tuberculosis, besser bekannt als Koch-Bazillus, der große Heilungschancen hat, wenn die Krankheit in der Anfangsphase erkannt und die Behandlung nach ärztlicher Empfehlung richtig durchgeführt wird. Verstehen Sie, was Tuberkulose ist, Arten und wie die Diagnose gestellt wird.

In der Regel wird die Behandlung unter Verwendung von Antibiotika für 6 bis 24 Monate ohne Unterbrechung durchgeführt, und im Falle einer extrapulmonalen Tuberkulose ist es wichtig, therapeutische Maßnahmen in Bezug auf die vorgestellten Symptome, die beispielsweise eine Physiotherapie oder eine Operation umfassen können, einzubeziehen. Sehen Sie, wie Tuberkulose-Behandlung durchgeführt wird.

Ist Tuberkulose ansteckend?

Nach 15 bis 30 Tagen nach Beginn der Behandlung ist die mit Tuberkulose diagnostizierte Person nicht mehr ansteckend, und es ist nicht länger notwendig, dass die Behandlung bei Krankenhausaufenthalt und Isolierung durchgeführt wird. Die Symptome bessern sich normalerweise nach dem zweiten Behandlungsmonat, aber die Anwendung der Medikamente muss fortgesetzt werden, bis die Laborergebnisse negativ sind oder der Arzt die Medikation abbricht.

Im Falle einer extrapulmonalen Tuberkulose, bei der die Bakterien andere Teile des Körpers, wie zum Beispiel Knochen und Eingeweide, erreichen, tritt keine Ansteckung auf, und der Patient kann nahe bei anderen Menschen behandelt werden.

Dinge zu tun

Um die Heilung schneller zu erreichen, ist es wichtig, dass die Tuberkulose bei den frühesten Symptomen erkannt wird und dass die Behandlung kurz danach und in Übereinstimmung mit dem ärztlichen Rat durchgeführt wird. In der Regel weist der Arzt auf die Verwendung einiger Antibiotika hin, um die Bakterien zu eliminieren und sie sollten auch eingenommen werden, wenn keine Symptome auftreten. Lernen Sie die 4X1-Behandlung gegen Tuberkulose kennen.

Die Behandlungsdauer variiert von 6 Monaten bis 1 Jahr und sollte nicht unterbrochen werden, da dies zu bakterieller Resistenz, Wiederauftreten von Krankheiten oder Komplikationen führen und die Krankheit auf andere Menschen übertragen kann.

Darüber hinaus ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung und eine Nahrung zu haben, die das Immunsystem stärkt und reich an Vitamin D ist, einem wichtigen Regulator des Immunsystems, der die Eliminierung von entzündungsfördernden Substanzen und die Produktion von Anti- entzündliche Eigenschaften, Förderung der Ausscheidung des Bakteriums schneller. Hier erfahren Sie, wie Sie das Immunsystem durch Diät verbessern können.

Wenn die Behandlung in der richtigen Weise durchgeführt wird, wird die Person geheilt, jedoch kann sie die Krankheit wieder entwickeln, wenn sie mit den Bakterien in Kontakt kommt.

Tuberkulose-Impfstoff

Eine Möglichkeit, Tuberkulose zu verhindern, ist die BCG-Impfung, die bereits im ersten Lebensmonat verabreicht werden sollte. Eine Impfung ist die einzige Möglichkeit, die schwersten Formen der Tuberkulose zu verhindern. Erfahren Sie mehr über den BCG-Impfstoff.