Sehen Sie, welche Anzeichen dafür sprechen, dass sich der Uterus nicht entwickelt hat

Das kindliche Uterussyndrom wird durch eine hormonelle Veränderung verursacht, die dazu führt, dass sich das Organ nicht richtig entwickelt und im Erwachsenenalter nur geringe Anteile hält, was eine Schwangerschaft erschweren kann.

Anzeichen, die auf ein Uterussyndrom in der Kindheit hinweisen können

Zeichen, die darauf hinweisen können, dass sich der Uterus nicht richtig entwickelt hat, können sein:

  • Erste Menstruation später als normal;
  • Niedriges Genitalorgan;
  • Fehlen von Scham- und Achselhaaren;
  • Unentwickelte Brüste;
  • Volumen der Gebärmutter kleiner als 30 Kubikzentimeter im Erwachsenenleben;
  • Unregelmäßige Menstruation oder fehlende Menstruation;
  • Schwierigkeit, schwanger zu werden;
  • Spontane Abtreibungen.

Die ersten Anzeichen der Geschlechtsreife beginnen im Alter von 11 oder 12 Jahren. Daher kann eine Frau im Alter von 15 Jahren oder älter, die immer noch eines der oben genannten Anzeichen hat, einige größere hormonelle Veränderungen haben und sollte zur Untersuchung und Untersuchung zum Gynäkologen gehen.

Diagnose des Säuglings Uterus

Die Diagnose der Gebärmutter des Kindes wird mit einem Becken- oder transvaginalen Ultraschall gestellt, der beweist, dass die Größe des Uterus weniger als 30 cm beträgt.

Wie man die Gebärmutter des Säuglings behandelt

Normalerweise erfolgt die Behandlung der Gebärmutter des Säuglings durch die Einnahme von synthetischen Hormonen. Mit der Einnahme dieser Medikamente sollte sich der Uterus normal entwickeln und die Frau könnte ohne Komplikationen schwanger werden.